Das Gebet im Herzen der Nacht

„Ihre Seiten halten sich fern von ihren Betten; sie rufen ihren Herrn in Ehrfurcht und Hoffnung an und spenden von dem, was Wir ihnen gegeben haben. Doch niemand weiß, welche Augenweide für sie als Lohn für ihre Taten verborgen ist.“

In den göttlichen Überlieferungen lesen wir, dass Moses von Gott inspiriert wird: „Oh du Sohn Imrans! Nicht aufrichtig ist, wer behauptet Mich zu lieben, jedoch, wenn die Nacht hereinbricht, durchschläft. Ist es nicht so, dass jeder Verliebte mit seiner Geliebten allein sein möchte?“

Überlieferungen des Propheten s.a.s.:

„Die Ehre des Gläubigen ist sein Gebet im Herzen der Nacht, und seine Erhabenheit ist, sich davor zu bewahren, anderen zu schaden und sie in ihrer Ehre zu verletzen.“

„...Zwei Rakat Gebet im Herzen der Nacht ist mir lieber als die ganze Welt und ihre weltlichen Belange.“

„Gott ist stolz auf einen Diener, der seine versäumten Gebete im Herzen der Nacht nachholt. Die Häuser, in denen nachts Qur’an rezitiert wird und in denen das mitternächtliche Gebet verrichtet wird, leuchten den Himmelsbewohnern so wie die Sterne den Erdbewohnern leuchten.“

„Wenn der Mensch sein bequemes Bett verlässt, schläfrig, und vor seinem Gott sein mitternächtliches Gebet verrichtet, sagt Gott zu Seinen Engeln: ‚Ich bin stolz auf Meinen Diener - seht ihr Meinen Diener nicht, der Mir zuliebe von seinem bequemen Bett aufgestanden ist, um das Gebet, das Ich ihm nicht obligatorisch vorgeschrieben habe, zu verrichten? Ihr sollt Zeuge sein, dass Ich ihm vergeben habe.’“

„Einem Gottesdiener, der sich entschließt, für das mitternächtliche Gebet aufzustehen, aber verschläft, wird sein Schlaf wie eine großzügige Gabe verrechnet. Und Gott gibt den Lohn auch für das, wozu er sich entschlossen hatte.“

„Das mitternächtliche Gebet hat die Zufriedenheit Gottes und die Freundschaft der Engel zur Folge; es ist eine Tradition der Propheten, Licht der Erkenntnis, Wurzel des Glaubens, Beruhigung des Körpers, Waffe vor dem Feind (Triebseele), und hat Abscheu vor dem Teufel, Erfüllung der Gebete und Akzeptierung der Taten zur Folge ... Es ist das Licht in seinem finsteren Grab und sein besorgter Wohltäter bis zum Auferstehungstag.“

Imam Sadegh a.s.:

„Nicht von uns ist einer, der sein Nachtgebet vernachlässigt.“

„Für jede gute Tat der Menschen wurde im Qur’an ein Lohn vorgesehen, außer für das mitternächtliche Gebet, wofür Gott als dafür Lohn keine Grenze angibt...“

Vers:
„Steh auf im Herzen der Nacht, denn die Verliebten schütten inmitten der Nacht ihr Herz aus;
sie kreisen um das Haus der Geliebten.
Alle Tore versperrt man in der Nacht - außer das Tor der Geliebten, das man gerade in der Nacht aufschließt.“


zurück